Sie befinden sich hier: Wein - Rotwein - Frankreich
2010

Château Lascombes 2eme Cru Classé

Château Lascombes

pro Flasche (0,75 l)
114,40 €
pro Liter 152,53 €
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar! Lieferzeit 1-2 Tage.
Auf den Merkzettel
Kundenbewertungen
0 Kundenbewertungen ergeben den Durchschnitt:
Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich anmelden
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel
Zoom
Art.-Nr.:
FR830306
Das 100 Hektar große Château Lascombes liegt auf dem höchsten Hügel der Gemeinde Margaux in Bordeaux, wo seit dem 15.Jahrhundert auf 84 Hektar Fläche Wein angebaut wird.

Den Namen “Lascombes“ erhielt das Château von seinem ersten Besitzer Chevalier Lascombes. Seit 2001 ist die amerikanische Investmentfirma Colony Capital der Eigentümer des Châteaus, was den Weinen durch umfangreiche Investionen in die Modernisierung der Anlagen zu einem erheblichen Qualitätssprung verhalf.
Colony Capital hat Michel Rolland, der mehr als 100 der bedeutensten Weingüter in 13 Nationen berät, eingesetzt, um dem Château zu einem noch größeren Erfolg zu verhelfen. Im Jahr 1855 wurde Château Lascombes in der Klassifizierung der Grands Crus Classés in den zweiten Rang erhoben.

Die Aufteilung der angebauten Reben ist mit 50 % Merlot, 45 % Cabernet Sauvignon und 5 % Petit Verdot nicht ganz typsich, da in der Region Margaux zum größeren Teil Cabernet Sauvignon angebaut wird. Diese Wahl der Aufteilung scheint wohl überlegt zu sein und macht aus den Weinen eine kleine Besonderheit.
Auf dem Château Lascombes werden die Trauben noch handverlesen und im Durchschnitt 20 Monate im Barrique gelagert.


Land: Frankreich
Region: Bordeaux-Margaux (A.O.C.) - FR
Jahrgang: 2010
Klassifikation: 2eme Cru Classé
Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot
Trinkreife: 2016 - 2046
Alkoholgehalt: 13,5%
Sulfite: ja
Erzeugeranschrift: SA Château Lascombes, 1 cours de Verdun, 33460 Margaux -Frankreich-

Bewertung:
"The wine hits all cylinders in 2010. The average alcohol for the bottled wine is 14%. It has a gorgeously sweet nose of creme de cassis, spring flowers, subtle barbecue smoke and charcoal followed by full body, beautiful intensity, great purity, stature and length. The influence of any oak is minimal, despite the fact that 90% new French oak was used. Needless to say, this is an example of modern-styled winemaking at itfinest, and arguments that such wines will not age well, do not represent their terroir , and are soul-less, are totally groundless. Give it 5 or so years of cellaring and drink it over the following 25-30 years. This is one of the great Margaux wines of the vintage." Wine Advocate
 
Robert Parker: 96/100
Bettane & Desseauve: 18/20
Wine Spectator: 91/100
Revue des Vins de France: 16.5-17.5/20
James Suckling: 94/100
Jancis Robinson: 15.5/20
Bernard Burtschy: 16.5/20
Gilbert & Gaillard: 98/100
Gault & Millau: 18/20