Sie befinden sich hier: Wein - Rotwein - Spanien
2014

Carchelo

Bodegas Carchelo

pro Flasche (0,75 l)
10,30 €
pro Liter 13,73 €
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar! Lieferzeit 1-2 Tage.
Auf den Merkzettel
Kundenbewertungen
0 Kundenbewertungen ergeben den Durchschnitt:
Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich anmelden
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel
Zoom
Art.-Nr.:
ES327705
Land:
Spanien
Typ
Rotwein
Jahrgang
2014
Erzeuger
Bodegas Carchelo
Erzeugeradresse
Casa de la Hoya s/n, Apartado 36 30520 Jumilla (Murcia) Spanien
Region
Jumilla (D.O.)
Jahrgangsklassifikation
-
Rebsorten
Monastrell (40 %), Tempranillo (30 %), Syrah (20 %), Cabernet Sauvignon (10 %)
Gärungsart
Temperaturkontrollierte Maischegärung
Gärungsort
Edelstahltank
Alkohol
14.00
Säure
4.70
Restzucker
3,20
Sulfite
Ja
Milch
Nein
Kasein
Nein
Ei
Nein
Albumin
Nein
Lysozym
Nein
Vegan
Nein
Fassreife
6 Monate
Lagerfähigkeit
Normales Reifepotenzial
Erhältlich als
0.75 l
Trinktemperatur
14°-16° Celsius
Speisen Fleisch
Rumpsteak
Speisen Gerichte
Gegrilltem
Fass
französische Eiche
Bioprodukt
Nein
Verkostungsnotiz
Die Rotwein-Cuvée glänzt im Glas mit einem brillanten Rubinrot und violetten Nuancen. Reichhaltiges, fruchbetontes Bukett, in dem dunkle Beerenfrüchte dominieren, dazu gesellen sich Gewürznoten und Vanillearomen vom kurzen Fassausbau. Am Gaumen angenehm frisch und fruchtig, gut ausbalanciert, vollmundig; mittellanger Abgang. Ein wunderschöner Solist, der auch sehr gut zu Gegrilltem oder einem Rumpsteak passt.
Gelunge Komposition mit prägnanter Typo: CARCHELO 2014 von Bodegas Carcelo
Eine sehr schöne Verkostungsnotiz zum CARCELO 2014 hat der »Weinspion« Uli Kutting heute in seinem Blog veröffentlicht. Alles über den spanischen Roten von Bodegas Carchelo aus der spanischen D.O. Jumilla gibt's hier im Original zum Nachlesen. Über die 6 Monate im Fass gereifte Cuvée aus Monastrell, Tempranillo, Syrah und Cabernet Sauvignon schreibt er: „Der 3er-Satz hat schon in der Flasche eine besondere Wirkung auf mich: er gefällt. Klares Design, prägnante Typo, ansprechend und auffällig im Regal. Doch womit fange ich an? Daher musste ich mich erst mal rückversichern, welches denn die empfehlenswerte Reihenfolge zur Verkostung sei. Die Antwort: CVC! Zumindest dem Preis nach. Allerdings kann man auch anders vorgehen, wenn man die Weine besser differenzieren will. Mache ich doch glatt. In jedem Fall geht’s es mit dem Carchelo C los. Die Flasche in vornehmlich Schwarz-Weiß ist ein echter Hingucker. Der Wein im Glas übrigens auch: tiefes Rot-Violett mit pink-weißen Reflexen. Die Nase üppig. Schwarzkirsche, Heidelbeere, Cassis, Rosinen, Tabak, Waldboden. Am Gaumen dominiert Kirsche und Pflaume, eingebettet in weiche Tannine. Voller Körper, differenzierte Struktur. Dezente Gerbstoffe auch im Abgang. Der 2014er Carchelo C von den Bodegas Carchelo aus Jumilla ist ein Cuvée aus 40% Monsatrell, 30% Tempranillo, 20% Syrah und 10% Cabernet Sauvignon. Gelungene Komposition. Passt selbstverständlich zu Tapas und spanischer Küche, aber auch zu dunklem Fleisch, Wild und Käse. Freue ich schon auf die Fortsetzung.”
Quelle: WeinSpion - 12/2016